Religionspädagogik

 

Das  Kind erlebt: „ Ich werde angenommen so wie ich bin, mit allen meinen Stärken, mit allen meinen Schwächen“, in Anlehnung an die frohe Botschaft, dass Gott jeden Menschen wertschätzt.

Diese Erfahrung beeinflusst die tägliche Arbeit, den Umgang miteinander und mit der Schöpfung.

Durch regelmäßiges Hören und Erzählen biblischer Geschichten, dem Singen von Liedern und dem täglichen, gemeinsamen Tischgebet lernen die Kinder wichtige Grundlagen evangelischer Erziehung kennen.

Ev. Friedenskirche Hilden

Ev. Friedenskirche Hilden

Sie feiern zusammen Kindergartengottesdienste, hierdurch werden sie mit dem Raum Kirche vertraut.

In das Gemeindeleben integrieren sich die Kinder durch die aktive Teilnahme an verschiedenen Familiengottesdiensten und dem Mitgestalten von Festen und Feiern mit anderen Gemeindegruppen (Laternen- und Adventsingen, Gemeindefest) und dem Besuch in der Wohngruppe „Frieda“.

Die interkulturelle Erziehung in unserem Familienzentrum beinhaltet die Erfahrung, dass Offenheit und Toleranz zwischen Menschen verschiedener Konfessionen, Religionen und Weltanschauungen für ein friedliches Zusammenleben wichtig ist.

Andere Weltanschauungen und Kulturen werden akzeptiert und die Kinder in ihrer Individualität unterstützt und gefördert. Über Gemeinsamkeiten und Unterschiede wird offen gesprochen, ohne zu bewerten, denn Verschiedenartigkeit ist kein Mangel, sondern eine Bereicherung.

Religiöse und kulturelle Besonderheiten werden berücksichtigt, z.B. beim Essen.