Bewegung

Kinder sind ständig in Bewegung.

Das ist auch gut für sie, denn Bewegung ermöglicht ihnen, ihren Körper und die Umwelt wahrzunehmen.

Bewegung fördert die motorische, geistige emotionale und soziale Entwicklung eines Kindes.

Die Kinder erleben Gefühle wie z.B. Angst/Wagemut, Macht/Ohnmacht und üben sich in deren Bewältigung.

Bewegung ist  Teil der Gesundheitserziehung.

Ausreichende Bewegung fördert:

  • Kraft
  • Ausdauer
  • Beweglichkeit
  • Schnelligkeit
  • Koordination
  • Fantasie

Um die Bewegungsfähigkeit der Kinder zu unterstützen, bietet die Einrichtung vielfältige Möglichkeiten im Freien und in geeigneten Räumen.

Täglich steht den Kindern das Außengelände zur Verfügung.

Dies ist ein Bereich zur Förderung der körperlichen Entwicklung z.B. durch:

Klettern und Springen

Hüpfen, Laufen und Fahren…

 

Der Turnraum bietet den Kindern Platz für eine Bewegungsbaustelle.

Sie nutzen diesen Raum in Kleingruppen in Begleitung einer Erzieherin. Die Kinder können sich dabei ihre Bewegungsanlässe selbst bauen, da ihnen die Materialien und Turngeräte weitestgehend frei zugänglich sind. Sie nutzen die Materialien je nach ihren Fähigkeiten und steigern die Schwierigkeitsgrade ihrer Konstruktionen nach eigenem Ermessen. Dauer und Intensität ihrer Bewegungsintervalle bestimmen sie weitgehend selber.